Sie kennen das: Kaum dass Sie sich gewundert haben, warum sich andere Leute einen barocken Stadtpalast angetan haben, sitzen Sie selbst beim Notar und kaufen so ein Objekt, um Steuern zu sparen und das Geld unterzubringen. Pröll: Ich bin ganz massiv dahinter, dass wir in der Beschaffungsagentur die ökologische Beschaffung forcieren. Das beginnt beim Fuhrpark und der Mobilität - ein höherer Anteil von ökologischen Treibstoffen und Antrieben - und führt zum Einkauf von Ökostrom. Ich werde mit dem Finanzminister diese Frage vorantreiben.

Da das Hemd ursprünglich als Unterwäsche angesehen wurde, war seine modische Entwicklung lange Zeit auf den einzig sichtbaren Teil, den Kragen, beschränkt. Erst nach dem Verschwinden der Weste als obligatorisches Kleidungsstück unterliegt auch der Rest des Hemdes dem modischen Diktat und erhielt zusätzliche Impulse durch Ablegen des Sakkos in der Freizeit.

Ein gesunder Essensplan zum Abnehmen sieht mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßte Kräutertees pro Tag vor. Die Rezepte sollten zudem auf eine tägliche Kalorienanzahl von 1200 bis 1400 kcal abgestimmt sein. Wer unter 1000 Kalorien am Tag zu sich nimmt, muss nach der Diät mit einem Jo-Jo-Effekt rechnen.

Als einer der ersten Sektproduzenten in Österreich hat die Sektkellerei Szigeti aus Gols jetzt gleich drei Produkte im Sortiment, die der neuen Qualitätsverordnung entsprechen und die Bezeichnung „g.U. Klassik tragen dürfen. Sie garantiert, dass die für den Grundwein verarbeiteten Trauben aus einem österreichischen Bundesland stammen und auch in Österreich verarbeitet wurden und dass der Sekt mindestens 9 Monate auf der Hefe herangereift ist. Sekt mit diesem Qualitäts-Siegel darf nur verkauft werden, wenn die Einhaltung der Kriterien vom Bundesamt für Weinbau in Eisenstadt oder der Höheren Bundeslehranstalt und Bundesamt für Wein und Obstbau in Klosterneuburg amtlich festgestellt worden ist.

Ein Ziel dieses Materials ist es, Kinder mit ihren Eltern und anderen Menschen ihre Umfelds ins Gespräch zu bringen. Toleranz wird nicht nur in der Schule gelebt, sondern auch in der Familie oder im sozialen Umfeld in der Freizeit. Dazu fordert auch dieses Unterrichtsmaterial auf. Die Schülerinnen und Schüler finden heraus, welche Merkmale ihre Eltern ihnen vererbt haben, wie sie durch Erziehung oder Religion von ihrem Umfeld geprägt wurden und wie sie auch zu Hause tolerant gegenüber anderen sein können.

Damit heftet sich das Virus an bestimmte Rezeptoren der Zelloberfläche wie ein Karabiner, der sich einhakt. Mithilfe eines Eiweißstifts bohrt das Virus ein Loch in die Zellwand. Ist der Weg frei, schiebt der Phage seine DNA in das Bakterium. Der Einstieg ins Reich der Zelle ist erfolgt.

Auch Schneckenessenzen werden schon lange zu Beautyprodukten verarbeitet. Die Behandlung mit lebenden Tieren bringt den Schleim allerdings erstmals in purer und natürlicher Form auf die Haut. Für die Schneckenbehandlung wird das Gesicht der Kundin zuerst gewaschen und massiert. Anschließend werden die Tiere auf die Haut gesetzt und kriechen frei im Gesicht herum.

Auf dem Nostalgie-Bauernhof Upwarf, 400 Meter von der Nordsee entfernt gelegen, bereitet Familie Roolfs zum Heiligen Abend einen Gänsebraten zu. Der dazu passende Grünkohl wird nach dem ersten Frost geerntet. Die Familie zeigt, wie man aus dem Gänseschmalz auch in letzter Minute noch ein Weihnachtsgeschenk anfertigen kann und wie sich die Geschenke auch kurz vor dem Fest einfach und hübsch verpacken lassen. Tannenzweige schmücken die feierliche Tafel. Das ist eine schöne Idee, wie man aus den Schätzen der Natur noch am Weihnachtstag den festlichen Tisch liebevoll dekorieren kann. Und Kinderaugen müssen zu Weihnachten leuchten: Bei Kerzenschein lauschen die Kinder auf Strohballen gespannt der Weihnachtsgeschichte, die aus der Sicht von Kuh Lena erzählt wird.

Kinder in der Familie in die glutenfreie Diät einfach mit einzubeziehen, sei für den Nachwuchs nicht nur einschränkend, sondern sogar gefährlich, warnt Raithel. „Kinder sollten wirklich von allem etwas essen, auch Fleisch und geringe Mengen Zucker, betont der Darmexperte.

Schuld sind also die Salze in den Zellen der obersten Hautschicht. Deshalb ist es nicht überraschend, dass der Schrumpeleffekt kleiner ist, je mehr Salz das Wasser enthält. Normales Meerwasser hinterlässt weniger Spuren als Leitungswasser, bei sehr salzigem Wasser (zum Beispiel im Toten Meer) passiert gar nichts.

Wer es selbst noch nicht bemerkt haben sollte, den machen nun diverse Medien darauf aufmerksam: Es ist nicht alles günstig, was Schnäppchen heißt. Vor allem nicht, wenn wie beim Gottseibeiuns-Versandhändler alle fünf Minuten die Angebote, die es das ganze Jahr über gibt, nun noch mal tüchtig gerüttelt, gerührt und geschüttelt werden, auf dass irgendjemand doch noch drauf kommt, er brauche dringend einen rosafarbenen Laptop-Kühler, den schon vier Mall remittierten Swarowski-Ohrring oder gar ein neues Päckchen Batterien.

Nur wie? Reichen da nicht Wasser und Seife? Nein. Aus zwei Gründen: Nicht alle Schmutzpartikel verbinden sich gut mit Wasser, sind „hydrophil, wie der Fachbegriff lautet. Talg gehört dazu, auch Make-up. Eine kurze, nasse Reinigung geht an ihnen fast spurlos vorüber. Sie brauchen lipophile, also Fett liebende Komponenten, von ihnen lassen sie sich abtransportieren.

Das ist ein Gerücht. Nur die Wahrscheinlichkeit spricht dagegen, dass das Malheur zweimal an genau der selben Stelle passiert. Allerdings ist der Knochen das einzige menschliche Gewebe, das heilt, ohne Narben zu hinterlassen. Daher ist die Bruchstelle wenige Wochen nach der Heilung genauso belastungsfähig wie zuvor.